19.04.2024

Seit 2021 arbeiten das aus München stammende Unternehmen OroraTech, globaler Branchenführer weltraumgestützter Aufklärung von Bränden, und SOPFEU, Société de Protection des Forets contre Le Feu, ein Brandbekämpfungsdienst in Quebec, zusammen, um ihr System zur Überwachung und Erkennung von Waldbränden zu verbessern.

Durch den kontinuierlichen Austausch von Fachwissen und aktuellen Daten haben SOPFEU und OroraTech in den letzten zwei Jahren aktiv an der Präzisierung der Detektion von Waldbränden in der Provinz Quebec gearbeitet.

OroraTech hat dazu eine neue Messmethode entwickelt, die die thermische Erkennung von Brandherden aus dem Weltraum optimieren soll.

“Diese Methode, an der wir gemeinsam mit SOPFEU arbeiten, kann die Erkennung von Waldbränden auf der ganzen Welt entscheidend verbessern”, so Camilo Pabón, Customer Success Manager bei OroraTech.

SOPFEU liefert wertvolles Feedback und Informationen für die erste Satellitenkonstellation von OroraTech, die 2024 in den Weltraum entsandt werden soll.

In jüngster Zeit ist der Bedarf an effizienten und zuverlässigen Systemen zur Erkennung von Waldbränden dringender denn je geworden. Allein in Kanada erfordert die Bekämpfung von Waldbränden jährliche Ausgaben in Höhe von etwa 1 Milliarde Dollar, wobei die damit verbundenen indirekten Kosten noch deutlich höher ausfallen.